Wie wichtig ist SEO wirklich?

(c) Images_of_Money @flickr
(c) Images_of_Money @flickr

Über Sinn und Unsinn, Wert und Bedeutung von SEO wird ja seit Jahren viel spekuliert. Jeder Anbieter, jede SEO-Agentur hat in ihren Präsentationen mindestens eine Folie mit Fakten zur Bedeutung von SEO.

Gleichzeitig gibt es gegenteilige Meinungen, die behaupten, dass SEO unwichtig sei und reine Geldverschwendung. Gerade IT-Abteilungen und Webprogrammierer behaupten oft, dass SEO als teurer Marketing-Hokuspokus sowieso von den Suchmaschinen abgestraft würde. In der Folge kochen nicht selten Diskussionen um Black Hat und Linkkauf hoch, weil man genau darüber in der Vergangenheit mal gestolpert ist.

Dennoch sind die Zahlen, die Statistiken über den Umfang der Suchmaschinennutzung immer wieder bestätigen, nicht zu verachten. Eine kleine Auswahl habe ich mit ein wenig Recherche mal zusammengetragen:

  • 93% aller Online-Aktivitäten beginnen in der Suchmaschine.
  • 86% des gesamten Internettraffics finden in Suchmaschinen statt.
  • Etwa 83% aller Internetnutzer verwenden Suchmaschinen.
  • 70% der Links, auf die Suchmaschinennutzer klicken, sind organische Suchergebnisse.
  • Laut einer Studie von comScore werden pro Sekunde mehr als 1.890 Onlinesuchen durchgeführt.
  • 70-80% aller Suchmaschinennutzer ziehen organische Ergebnisse den bezahlten Anzeigen vor.
  • 79% der Suchmaschinennutzer sagen, dass sie sich meistens für ein organisches Suchergebnis entscheiden.
  • Ebenso sagen 80% der Suchmaschinennutzer, dass sie bezahlte Suchergebnisse meiden.
  • 75% aller Suchmaschinennutzer bewegen sich nicht über die erste Suchergebnisseite hinaus.
  • Die Suche ist Trafficlieferant Nr. 1 für Content-lastige Websites und bringt mehr als 300% mehr Traffic als Social Media.
  • Leads, die über SEO auf eine Website kommen, haben eine 14,6%-ige Abschlussrate.
  • Leads, die über die Suchmaschinen kommen, sind im Durchschnitt 61% günstiger als Leads über ausgehende Aktivitäten (z.B. Kaltakquise).
  • Mehr als 70% der Nutzer suchen im Web nach Informationen zu neuen Produkten.
  • Suche und E-Mails sind die häufigsten Beschäftigungen von Onlinennutzern.

Leider sind die Quellen dieser Statistiken breit gefächert und nicht immer leicht aufzudecken. Ebenso mangelt es den Statistiken selbst oft ein wenig an Validität. Trotzdem sind die Dimensionen absolut nicht zu verachten.

Was meint ihr? Klingen die Zahlen für euch realistisch? Ich bin gespannt, welche Meinungen ihr zu diesen Werten habt und wie wichtig ihr SEO tatsächlich findet. Her mit euren Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.